Familie

Das sind die Gartentrends 2021

Neben den Klassikern der Gartengestaltung gibt es in jedem Jahr Trends, die aus dem heimischen Grün einen richtigen Eyecatcher machen. Das Positive an vielen Gartentrends in diesem Jahr ist, dass sie sich hervorragend mit Trends des letzten Jahres kombinieren lassen. Man muss also nicht den kompletten Garten neu gestalten, um auch in diesem Jahr mit der Gartendeko und den Pflanzen ganz vorn mit dabei zu sein.

Zu den Gartentrends des vergangenen Jahres zählte unter anderem der Kiesgarten. Wer sich also im letzten Jahr einen solchen Bereich angelegt hat, kann ihn in diesem Jahr sehr gut ausbauen: aktueller Trend ist auch in diesem Jahr wieder „Asien“ – passend genau zum Kiesgarten, also. Denn was ist schöner, als den Zen-Gedanken des Kiesgartens mit passenden Dekorationselementen zu verschönern? In diesem Jahr sind es vor allem Buddha-Statuen, die in keinem asiatischen Themengarten fehlen dürfen. Und am besten nutzt man die Anlage eines solchen Themengartens, um auch das Element „Wasser“ in Form eines kleinen Teiches oder zumindest eines asiatischen Springbrunnens aufzugreifen.

Natürlich will man im Sommer so viel Zeit wie möglich im Garten oder auf der Terrasse verbringen – und sich möglichst wenig mit der Versorgung und Pflege der Pflanzen befassen. Der aktuelle Pflanzentrend trägt dem sehr gut Rechnung. Mit Sukkulenten, die es in verschiedenen Formen, Arten, Größen und Farben gibt, haben Gartenliebhaber eine interessante Bepflanzung und zugleich Pflanzen, die wenig pflegeintensiv sind. Sukkulenten können durchaus mit anderen Pflanzen in einen Kübel gepflanzt werden. Sie sind daher ideal, um aus ihnen eine weitere neue Dekoidee für den Garten zu kreieren: Pflanzen an den Wänden! Egal, ob die Pflanzen von Mauern herunterhängen, von einem Sichtschutz oder vom Balkon des Hauses – die Blumenpracht muss nicht mehr nur am Boden zu sehen sein, sondern auch an den Wänden.

Im vergangenen Jahr hatte sich bereits der urbane und doch puristische Trend im Bereich der Gartenmöbel abgezeichnet. Dies wird auch in diesem Jahr weitergeführt. Dabei stehen diesmal die Materialien im Vordergrund. Vor allem edle Hölzer kommen zum Einsatz – Metall ist nicht mehr angesagt! Bei den aktuellen Möbeln für Garten und Terrasse geht die Auswahl von hochmodernen Designertischen, -stühlen und loungeartigen Sitzlandschaften bis zum natürlichen, gemütlichen Shabby-Stil. Letzterer erlaubt es, alte, noch vorhandene Gartenmöbel aus Holz aufzuarbeiten und sie mit den derzeit angesagten Kissen und Decken im Ethno-Stil zu kombinieren. Nicht nur eine praktische und zeitgemäße, sondern auch eine preisgünstige Lösung, um den Garten aktuell und ausgefallen zu dekorieren.

Die Grillsaison beginnt ja für viele Menschen schon kurz nach Silvester – und endet kurz vor Silvester. Natürlich gibt es nichts Schöneres, als im Sommer auch die Mahlzeiten im Freien einzunehmen. Entsprechend ausgefeilt sind inzwischen Küchenkonzepte für den Outdoorbereich. Heute kann man sich problemlos eine kleine Küche im Garten einrichten, die mit dem bekannten „Grillen“ nur noch wenig gemeinsam hat. So wird aus der Gartenparty in diesem Jahr im Handumdrehen ein Kochevent mit Freunden. Und wer dazu noch seine eigenen Kräuter in einem mediterranen Kräutergarten ernten kann, hat die frische Küche im Landhausstil gleich mit dabei.

Autor: http://www.contentworld.com/authors/profile/840/

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.